Monthly Archives: November 2019

Ostdeutschland

Hufeisen im Hirn

Ach ja, die Geschichte der CDU im Osten. Von der Blockparteiensache mal abgesehen … Die anmaßende Selbstgerechtigkeit Anfang der 90er in Sachsen, wo man mehr oder weniger allein regieren konnte; die neuen Apparatestellen nach eigenem Gutdünken besetzen konnte; die Grundidee eines staatsfernen Rundfunks noch nicht so ganz begriffen hatte; ja, da war alles, was noch ein bisschen mehr Demokratie und/oder ein besseres Leben wollte, links und damit so gut wie rechts und daher durch die CDU nicht weiter zu beachten. Die Delegitimierungsalgorhytmen von politischem Engagement sind mir leider noch gut im Ohr.
Wenn es dazu mal eine vernünftige Forschungsarbeit gibt, bitte ich um Benachrichtigung.

Für’s erste der Artikel im Freitag zum Thema:
der Freitag – Hufeisen im Hirn (Ausgabe 45/2019)

Letzte Bücher

Tyll

Ein Erfolgsautor, natürlich. Elegantes Schreiben, verschachtelte Erzählung und direkte Sprache wie aus dem Mund der Protagonistinnen und Protagonisten. Ein reiches Buch allemal. Historisch sowieso, aber auch, was die hervorgearbeiteten Themen betrifft: Reale Versionen von Lebensgeschichten, Erinnerungen, mögliche Zukünfte, Älterwerden, die biographische Frage der Generationen. Man findet und nimmt sich das, um was die eigenen Gedanken kreisen – das Berühren von Saiten, die schon gespannt sind. Alles andere klingt nicht.

Claus, Tyll, Nele und das „Winterkönigspaar“ setzen sich je auf ihre Weise mit den historische Ereignissen und ihrer Rolle darin auseinander: Sie erkunden, ertasten und testen ihre Stellung in ihrem wirren Zeitgefüge, welches alles scheinbar Gewisse durcheinanderwirbelt: Bedrückende Sicherheiten, unsichere Freiheiten – wo kann und will man hin?

Daniel Kehlmann: Tyll, Rowohlt 2017

Fundstücke des Alltags

Wing Commander

Retro ist ja auch schon bald nicht mehr in, aber trotzdem: Unter archive.org ist nicht nur ein guter Teil des alten Internet abgelegt, sondern es werden dort auch verschiedene Dokumentationsprojekte betrieben. Eines davon ist es, alte DOS-Games aufzubereiten und in der DOSBox im Browser lauffähig zu machen. Mittlerweile finden sich dort dutzende Titel von Ende der 80er, Anfang der 90er Jahre. Unter anderen der all-time-Klassiker Wing Commander von 1990. Er verkaufte sich damals mehr als 250.000 mal und wahrscheinlich gab es mindestens die zehnfache Menge an Raubkopien.

Screenshot

Der Jump von „Tiger’s Claw“ geht direkt im Browser. Zu finden gibt es das hier:
https://archive.org/details/msdos_Wing_Commander_1990